Ausstellungen Sonntag 23.09.2018 - Museum für Musikautomaten, Seewen

«Klingendes Gold»

Traumhafte Meisterwerke aus der Sammlung des Museums für Musikautomaten

© Museum für Musikautomaten Seewen SO
Vom Fingerring mit Musikwerk über Schmuck- oder Schnupftabakdosen, Anhänger in Form von Uhren, Messer, Laute, Harfe oder Parfümflacon bis hin zu Taschenuhr, Vogelkäfig, Prunkvase oder Tempelautomat – all diese traumhaften Meisterwerke der Uhrmacher- und Automatenkunst werden im Museum für Musikautomaten im Rahmen der Sonderausstellung „Klingendes Gold“ präsentiert.
Im Verlauf des 18. Jahrhunderts werden Miniaturversionen von Glockenspiel und Vogelautomat entwickelt. Die Erfindung der klingenden Stahllamellen durch den Genfer Uhrmacher Antoine Favre-Salomon erweitert ab 1796 die musikalischen Möglichkeiten der Uhrmacher und Automatenbauer nochmals und lässt noch kleinere Musikwerke entstehen. Obwohl das Prinzip überall Lob erntet, hat sein Schöpfer selbst keinen Erfolg damit. Er muss aus gesundheitlichen Gründen den Beruf aufgeben und stirbt in ärmlichen Verhältnissen.
Seine Genfer Uhrmacherkollegen dagegen profitieren. Taschenuhren, Accessoires und Schmucksachen in exquisiter Ausführung sind eine Genfer Spezialität. In diese Bijoux de Genève werden Miniaturmusikwerke nach Favres Prinzip eingefügt, was deren Attraktivität und Exklusivität nochmals steigert.

Spezialführungen durch die neue Sonderausstellung „Klingendes Gold“ finden am 24. August, 28. September und 26. Oktober jeweils um 11 Uhr statt. Anmeldung erforderlich, Platzzahl begrenzt (058 466 78 80, musikautomaten@bak.admin.ch). Die Ausstellung ist jedoch bestens zur Besichtigung ohne Führung geeignet und wartet auch mit Musikbeispielen und zwei Videos auf

http://www.bundesmuseen.ch/musikautomaten/

Wann

23.09.2018, 11:00 - 18:00 Uhr

Weitere Termine

Wo

Museum für Musikautomaten, Seewen

Veranstaltungsort

Museum für Musikautomaten

Bollhübel 1

4206 Seewen

Homepage

Telefon: (061) 915 98 80

Veranstaltung erfassen

jetzt erfassen